Es gilt die klare Beschlusslage der CDU: keine Zusammenarbeit mit der Linken und der AfD.

Unser Kreisvorsitzender Kai Steffen Meier erklärt:

"Es war falsch und naiv, dass sich Bodo Ramelow ohne eigene Mehrheit zur Wahl zum Ministerpräsidenten gestellt hat. Deshalb hat er auch Zurecht keine Mehrheit erhalten.

Es gilt die klare Beschlusslage der CDU: keine Zusammenarbeit mit der Linken und der AfD. Das unterstreiche ich ausdrücklich. Und das muss auch der Maßstab für die CDU in Thüringen sein.

Die CDU-Fraktion in Thüringen hat für den Kandidaten der FDP gestimmt. Es gibt jedoch keine parlamentarische Mehrheit für den jetzt gewählten Ministerpräsidenten ohne die AfD. Eine Zusammenarbeit ist deshalb aus meiner Sicht ausgeschlossen.

D.h. Neuwahlen werden wohl unvermeidbar sein. Es ist unsere Aufgabe, dafür zu kämpfen, dass die politischen Ränder dabei nicht weiter erstarken."

Ansprechpartner

d.martin

Dominik Martin

E-Mail senden

Vorheriger Beitrag