Mit knapp einer Million Euro fördert der Bund aktuell direkt drei Maßnahmen im sozialen Bereich im Kreis Göppingen. "Das ist sehr erfreulich, kommen diese Bundesmittel doch Menschen in nicht einfachen Lebenslagen zugute", erklärt der Bundestagsabgeordnete Hermann Färber (CDU). Die Förderprogramme haben eine Laufzeit von drei bis fünf Jahren.

Nach den Worten von Färber sollen die Programme helfen, einerseits Langzeitarbeitslosigkeit abzubauen und andererseits Menschen mit Behinderungen in das gesellschaftliche Leben zu integrieren. Zuwendungsempfänger der Fördergelder waren bzw. sind das Jobcenter, das Christliche Jugenddorfwerk in Ebersbach und der Verein VIADUKT.

"Menschen in schwierigen Lebenslagen zu unterstützen, ist für uns als CDU gelebte Subsidiarität und Solidarität", stellt Färber fest.

Ansprechpartner

Krapf

Vincent Krapf

E-Mail senden

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag