"Die Stadt Ebersbach erhält eine Förderung über 801.000 Euro für die technische Sanierung des 1953 in Betrieb genommenen Waldhöhenfreibads", berichtet der CDU-Bundestagsabgeordnete Hermann Färber. Der Haushaltsausschuss hat am Mittwoch eine Förderauswahl im Rahmen des Bundesprogrammes zur Sanierung kommunaler Sport-, Jugend und Kultureinrichtungen beschlossen. Die Förderauswahl umfasst bundesweit 105 Vorhaben mit einem Gesamtvolumen von rund 191 Millionen Euro.

"Laut einer repräsentativen Forsa-Umfrage aus 2017 sind fast 60 Prozent der Zehnjährigen keine sicheren Schwimmer. Auch mussten in den vergangenen Jahren immer mehr Freibäder den Betrieb einstellen. Insofern ist die Förderung für Ebersbach ein wichtiger Faktor, um das Freibad auf einen modernen Stand zu bringen, jeder Generation den Schwimmsport anbieten zu können und insbesondere Kindern die Möglichkeit zu geben, schwimmen zu lernen", sagt Färber.

Der Bundestag hatte mit dem zweiten Nachtragshaushalt 2020 die Erhöhung der Mittel des Bundesprogrammes "Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur" beschlossen und für die Jahre 2020 bis 2025 zusätzliche 600 Millionen Euro zur Verfügung gestellt.

Ansprechpartner

d.martin

Dominik Martin

E-Mail senden

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag