„Die Kommunen kümmern sich vor Ort um die Bürgerinnen und Bürger und wir helfen als Land mit“, sagt Nicole Razavi MdL zur heutigen Förderzusage des Umweltministeriums für den Landkreis Göppingen. Wie Minister Franz Untersteller MdL der Geislinger CDU-Landtagsabgeordneten bestätigte, gibt das Umweltministerium im Förderprogramm Wasserwirtschaft und Altlasten rund 300.000 Euro für fünf Projekte in den Gemeinden Böhmenkirch, Deggingen, Salach und Süßen. „Das ist eine wertvolle Unterstützung für die Aufgaben der Vorsorge und des Gesundheitsschutzes, die unsere Kommunen zu erfüllen haben. Böhmenkirch und Deggingen können mit diesen Mitteln Regenüberlaufbecken nachrüsten, in Salach können Altlastengebiete untersucht werden und Süßen erhält Gelder zur Sanierung der ehemaligen Tierkörperbeseitigungsanstalt“, so Razavi weiter.

Insgesamt hilft das Land den Kommunen im laufenden Jahr im Förderprogramm Wasserwirtschaft und Altlasten mit rund 189 Millionen Euro. „Weil das Land immer nur einen Teil der Ausgaben bezahlt, liegen die tatsächlichen Investitionen vor Ort je nach Fördersatz noch um einiges höher. Das Geld ist gut angelegt. Mit diesen wichtigen Investitionen in Wasserinfrastruktur und Umweltschutz verbessern wir die Versorgung der Bürgerinnen und Bürger, schützen vor Hochwasser und sorgen für saubere Gewässer und Böden“, so Nicole Razavi MdL abschließend.
Übersicht der Förderzusagen im Landkreis Göppingen:

Böhmenkirch – Nachrüstung von 9 Regenüberlaufbecken in der Gemeinde; 119.600 EUR

Deggingen – Nachrüstung der Regenüberlaufbecken Impfer Loch und Unterdrackenstein; 109.400 EUR

Salach – Orientierende Untersuchung des Altstandorts „Fa. Lederer“; 12.781 EUR

Salach – Orientierende Untersuchung der Altablagerung „Kapfbach“; 20.000 EUR

Süßen – Sanierung der ehemaligen Tierkörperbeseitigungsanstalt;
40.299 EUR

Ansprechpartner

d.martin

Dominik Martin

E-Mail senden

Vorheriger Beitrag