Im Gespräch mit dem Parlamentarischen Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), Steffen Bilger MdB, über den aktuellen Planungs- und Verfahrensstand des Weiterbaus der B10 Gingen/Ost bis Geislingen/Mitte appellierte der CDU-Bundestagsabgeordnete Hermann Färber auf eine zügige Fortsetzung des Verfahrens. Das Bundesministerium hatte beim Land noch Änderungen für die Anschlussstelle Geislingen/Mitte (Überkinger Straße) erbeten. Laut Steffen Bilger werden die überarbeiteten Unterlagen aber nun in Kürze im Bundesverkehrsministerium erwartet.

Durch die Prüfung der Anschlussstelle kann – nach aktuellem Planungsstand - eine Kosteneinsparung in Millionenhöhe erreicht werden. Der Ausbau könnte also erheblich günstiger bei gleicher Leistungskapazität und deutlich weniger Flächenverbrauch werden. Bilger sicherte Färber weiterhin zu, dass man von Seiten des Bundesministeriums vorsieht, den Gesehensvermerk noch in 2019 auszustellen, sodass mit einem Abschluss dieser Planungsstufe noch in diesem Jahr zu rechnen sei.

Nach Erteilung des Gesehensvermerks kann das Planfeststellungsverfahren eingeleitet werden, in dessen Rahmen Ansprüche aller Betroffenen geprüft werden und etwaige Klagen eingebracht werden können. Darauf folgt als nächstes der Planfeststellungsbeschluss – sprich: die Baugenehmigung.

Den Sachverhalt zusammenfassend betont Hermann Färber: „Wir haben die Zusage des Bundesverkehrsministeriums, dass die Finanzierung derzeit gesichert ist. Der Ausbau der B 10 macht also entscheidende Fortschritte, und wir sind so weit gekommen, wie in den ganzen letzten 60 Jahren nicht.“ Daher appelliert Färber an die Raumschaft, „das Projekt auch weiterhin wie bisher in großer Geschlossenheit zu unterstützen.“

PRESSEKONTAKT:

Alexander Baur
Büro Hermann Färber MdB

Hermann Färber
Mitglied des Deutschen Bundestages

Telefon: 07162. 30570-57
Mobil: 0170. 9212596
Telefax: 07162. 30570-59
E-Mail: hermann.faerber.ma03@bundestag.de

www.hermann-faerber.de

Ansprechpartner

Krapf

Vincent Krapf

E-Mail senden

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag